Voll im Trend. Rockabilly.

erstellt am: 16.06.2017 | von: Martina Vetter

blog_media_juni5

Er ist sexy, frech und passt wunderbar zum Sommer: der Rockabilly Style. Weit schwingende Kleider oder Röcke, herzförmige Ausschnitte, Puffärmel, feminine Muster, hohe Taillen und Petticoats, dieser Stil verleiht jeder Frau eine besonders weibliche Note, sexy, aber immer auch elegant. Wir möchten Euch heute ein paar Tips zum perfekten Rockabilly-Outfit geben, dazu gehören natürlich auch die passenden Frisuren, und Ihr werdet sehen, sie sind gar nicht so schwierig wie es auf den ersten Blick vielleicht aussieht. Rockabilly ist eine Variante des Rock’n’Roll und hat seine Ursprünge in den 50er Jahren in den USA, dementsprechend sind Kleidung und Frisuren im Retro-Look ein Muss.

Das typische Rockabilly-Kleid ist unbedingt tailliert, weitschwingend und liegt am Oberkörper eng an. Für einen authentischen Look kombiniert ihr es mit einem schmalen Gürtel und einem Petticoat. Ursprünglich waren vor allem Karo- und Blümchenmuster beliebt, mittlerweile ist aber jedes Muster  „erlaubt“. Auch typisch für den Stil sind hoch taillierte, knielange Bleistiftröcke, die mit figurbetonten Blusen kombiniert werden. Als passendes Schuhwerk eignen sich rote oder schwarze Mary Jane Lackschuhe. Wer es ein bisschen lässiger mag, kombiniert knöchellange, schmal geschnittene Hosen mit Herrenhemden im Karomuster. Die Hemden sind dabei unbedingt vorn zu knoten und die Ärmel aufzukrempeln. Halb- oder Turnschuhe ergänzen den Look.

Aber die Kleidung allein macht noch kein richtiges Rockabilly-Mädchen aus Euch, auch die Frisur muss sitzen. Für Frisuren im Retro-Look eignen sich am besten Haare, die über die Schulterlänge hinausgehen, je länger, desto besser. Wer nicht warten will, bis sein Haar die entsprechende Länge erreicht hat, hilft einfach mit Haar Extensions nach. Wer nur hin und wieder dem Rockabilly-Look frönen möchte, für den eignen sich unsere Clip In Extensions wunderbar. Sie zaubern im Handumdrehen prächtiges Volumen, sind für Hochsteckfrisuren geeignet und lassen sich nach Belieben in Locken und Wellen legen. Am Ende des Tages sind sie auch schnell wieder entfernt. Wer seine Frisur langfristig tragen will, greift in dem Fall besser auf dauerhafte Varianten der Haarverlängerung zurück wie Tape Extensions, Rund- oder U-Bonding-Extensions.

Für eine ordentliche Rockabilly-Tolle braucht Ihr weiter nichts als einen Stielkamm, einen Lockenstab oder Glätteisen, Haarnadeln und -zugegeben- ganz viel Haarlack. Wichtig für den richtigen Style ist, dass die Haare sehr ordentlich liegen und glänzen. Ein besonderes Kennzeichen ist die sogenannte Victory Roll, die aus 1-2 Haarsträhnen geformt und oben oder seitlich am Kopf getragen wird. Dazu dreht Ihr die Haarsträhnen mit dem Lockenstab oder Glätteisen zu großen Locken, toupiert die Strähnen für mehr Halt, wickelt sie zu einer Rolle um die Finger und steckt sie mit Haarnadeln fest. Wessen Pony dafür zu kurz ist, kann ihn sich im Bettie-Page-Stil kürzen lassen und erreicht damit ebenso einen Rockabilly-Look. Den Rest Eurer Haare formt Ihr zu großen, geordneten Locken. Ihr könnt die Haare offen, hochgesteckt oder in einem sehr hoch angesetzten schwingenden Pferdeschwanz tragen. Perfekt wird die Frisur mit einer großen Blume, die ins Haar oder hinters Ohr gesteckt wird. Ganz besonders „rockabilly-like“ wird es, wenn Ihr ein farbenfrohes Bandana als Kopftuch um Euer Haar bindet, dabei muss der Knoten oben oder seitlich am Kopf sitzen. Besonders eignen sich diese Art, Bandanas zu tragen, natürlich für Frauen mit Kurzhaarfrisuren.

Abschließend darf das richtige Make Up nicht fehlen. Zum Rockabilly-Girl gehören unbedingt der akkurat geschwungene Lidstrich in tiefem Schwarz und der rote Lippenstift, dabei sollte Euer Teint sehr ebenmäßig grundiert sein. Auf Rouge sollte verzichtet werden, denn das Augenmerk liegt auf Augen und Lippen. Keine Angst, wenn Euer Make Up etwas puppenhaft wirkt, das ist so gewollt und unterstreicht Euren perfekten Rockabilly-Look. Viel Spaß beim Nachmachen!

Euer Media-Vital-Extensions-Team

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Weiterverarbeitung meines Kommentars erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an kontakt@media-vital.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.