Iss dich schön!

erstellt am: 23.02.2017 | von: Martina Vetter

Nicht nur unserer Figur tut gesunde Ernährung gut, auch unsere Haare profitieren davon. Es gibt viele Vitamine und Nährstoffe, die dazu beitragen können, daß unsere Haare gesund und kräftig aussehen, oder sogar vor Haarausfall schützen. Heute wollen wir euch ein paar Tips zur Haargesundheit mit Hilfe der Ernährung geben.  Haare bestehen wie Fingernägel hauptsächlich aus Keratin, einem  Faserprotein, daß unsere Haare stabilisiert und belastbar macht. Je weniger Keratin gebildet wird, desto schlaffer und kaputter werden die Haare. Ihr könnt von außen Keratin zufügen, indem ihr auf keratinhaltige Shampoos und Kuren zurückgreift, oder ihr könnt die Keratinproduktion von innen heraus nachhaltig ankurbeln, indem ihr auf bestimmte Lebensmittel achtet.

Als Erstes wäre da natürlich das Universalvitamin C. Es sorgt dafür, daß die Haarwurzeln gut mit Sauerstoff und Eisen versorgt werden, Grundvoraussetzung für schönes Haar. Wenn es um Vitamin C geht, fallen jedem wahrscheinlich Südfrüchte wie Orange, Zitrone oder Kiwi ein, dabei enthalten einheimische Früchte wie Sanddorn, Schwarze Johannisbeeren oder Hagebutten ein Vielfaches davon. Auch Petersilie, Rosenkohl und Brokkoli sind wahre Vitamin-C-Bomben.

Ebenso wichtig für kräftiges, geschmeidiges Haar ist Vitamin A (Retinol). Dieses Vitamin wird erst aus dem Ausgangsstoff Beta-Carotin produziert und findet sich daher überwiegend in tierischen Produkten wie Leber und Eiern. Beta-Carotin dagegen gibt es in Karotten, Grünkohl, Spinat und vielen anderen Gemüsesorten.

Die Gruppe der B-Vitamine ist besonders wichtig, um brüchigem, dünnem Haar vorzubeugen und hilft sogar bei Haarausfall. B-Vitamine finden sich in Nüssen, Vollkornprodukten, Chiasamen, Fisch und Champignons.

Weitere Spurenelemente, die wichtig für eine gesunde, kräftige Haarstruktur sind, sind zum Beispiel Eisen, Kupfer, Zink und Silicium. Wer ausreichend Spinat, Trockenobst und Beerenfrüchte isst, braucht sich vor Haarausfall nicht zu fürchten, denn er nimmt genügend Eisen zu sich. In schmackhaften Garnelen, Nüssen und Eiern steckt Zink, das entzündungshemmend auf die Haarwurzeln wirkt und somit bei Kopfhautproblemen Linderung schaffen kann. Kupfer sorgt für eine Verbesserung der Haarstruktur und ist ausreichend in Vollkornprodukten und Nüssen enthalten, aber auch – und jetzt kommt das Gegenargument für alle Gesundheitsapostel – in Kakao, juchu!Silicium ist als Bausubstanz für Haare, Nägel und Bindegewebe wichtig, um Haarbruch vorzubeugen. Man findet es in Getreide, aber auch Brennesseln (als Tee oder Haarkur) oder Bambus.

Zusammenfassend kann man sagen, wer genug Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Nüsse, Fisch und hin und wieder tierische Produkte ißt, dürfte sich über schönes, kräftiges Haar freuen können. Haarkiller dagegen sind einseitige Ernährungweisen aus fettigem Fast-Food und vitaminarmen Fertigprodukten. Aber Mädels: nicht die Schokolade vergessen … für den Kupfer-Boost!

Dein Media Vital Hair Extensions Team

 
 

Kommentar schreiben

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Weiterverarbeitung meines Kommentars erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an kontakt@media-vital.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.